Part of the Network
Madrid an einem Tag: Das muss man gesehen haben!
Culture

Madrid an einem Tag: Das muss man gesehen haben!

»Man hat immer tausend Möglichkeiten – und es gibt so viele wunderbare Orte«, schwärmt Schauspielerin und Model Cecilia Gomez über ihr Madrid. Aber weil das für einen einzigen Tag in Madrid dann doch ein kleines bisschen viel ist, beschränken wir uns auf fünf Top Spots – und lassen uns von Cecilia ihre Stadt zeigen.

  • Text :
    Alfred Rzyski
  • Fotos:
    Tomás de la Fuente

Palacio Real

© unsplash.com / Hernan Gonzalez

Wir starten mitten in Madrid beim »Palacio Real«. Hier befindet sich bis heute die offizielle Residenz der Königsfamilie. Und obwohl Spanien eine Republik ist und der König hier nicht wirklich lebt, ist und bleibt der Palast ein (Selfie-)Spot, den man nicht verpassen sollte. Warum Spieler und Anhänger der Fußballmannschaft von Real Madrid als »Die Königlichen« bezeichnet werden, erklärt sich dann auch.

Mercado de
San Miguel
& Plaza Mayor

Keinen Kilometer östlich vom Königspalast entfernt befindet sich auch schon das nächste Highlight für Cecilia. »Natürlich die Mercado de San Miguel«, sagt sie lachend. Die Markthalle nahe dem Plaza Major ist dabei wahrscheinlich einer der besten Orte, um auf den Geschmack von Madrid zu kommen. Lokale Spezialitäten, köstliche Nachtische und erfrischende Getränke? Hier gibt es alles, was die perfekte Mittagspause braucht.

El Retiro

Was der Central Park für New York ist, das ist »El Retiro« für Madrid. Mit einem Kristallpalast, weitläufigen Parkanlagen und sogar einem eigenen kleinen Kunstmuseum. Aber auch Sportanlagen findet man hier. Kein Wunder also, dass es Cecilia hier besonders gut gefällt – schließlich liebt sie alle Aktivitäten, »vom Sport über Lesen, Schreiben, Malen, Töpfern bis zum Gitarre spielen«. Und bis auf das Töpfern geht hier im »El Retiro« quasi alles. Kurz gesagt: der perfekte Ort für einen entspannten Nachmittag.

  • © unsplash.com / Daiji Umemoto
  • © unsplash.com / Hernan Gonzalez
  • © unsplash.com / Juan Gomez
test

Paseo del Arte

Madrids Kreativszene ist etwas ganz Besonderes – genauso wie das Kunstviertel. Hier befinden sich entlang einer Hauptstraße gleich mehrere Museen, darunter das »Museo del Prado«, das »Museo Thyssen-Bornemisza« und das »Museo Reina Sofía«. Entweder man lässt sich hier den ganzen Tag von Picasso & Co. inspirieren – oder macht es wie Cecilia und genießt einfach die mindestens genauso beeindruckende Architektur und schaut in einem der vielen Cafés ein bisschen den Leuten beim urbanen Treiben zu.

»Ich liebe Kaffee einfach – und damit auch die Orte, an denen man ihn trinken kann.«

Nachts über

die Gran Via

Schon tagsüber ist die Hauptstraße durch Madrids Innenstadt ein echtes Highlight, pulsierend und lebhaft. Gegen Abend und in der Nacht erwacht sie aber erst richtig zum Leben: Dann leuchten nämlich die architektonisch ansprechenden Gebäude im Licht der traditionellen Neon-Reklame. Bars & Co. haben jetzt auch geöffnet – ein echtes Must-see und der perfekte Abschluss für einen Tag in Madrid!

test

Bring den Beat in die Stadt.
Und Farbe in den Leben.
Der SEAT Ibiza.

Bring den Beat in die Stadt. <br> Und Farbe in den Leben. <br> <b> Der SEAT Ibiza.</b>

Trending
Stories

powered by