Part of the Network
William Hayibor Venous: »Jede Kunstform <br> bietet neue Perspektiven!«
Freestyle

William Hayibor Venous: »Jede Kunstform
bietet neue Perspektiven!«

Künstler, Model, Content Creator, Tänzer und Theaterschaffender – das alles ist William Hayibor Venous. Aber da ist noch mehr. Zum Beispiel ganz viel Energie, was der 30-Jährige dann beim Shooting in Leipzig unter Beweis gestellt hat. Wie das lief und was ihn neben seiner kreativen Ader sonst noch ausmacht, verrät er uns im Interview.

  • Interview:
    Marko Knab
  • Bilder:
    Tim Adler

Hallo William! Eine tolle Produktion von Dir, Cristina und Tim in Leipzig. Welche drei Worte kommen Dir in den Sinn, wenn Du noch mal an das Shooting denkst?
Harmonisch, ausgefallen und verrückt!

Klingt nach dieser perfekten Chemie, von der auch Tim und Cristina gesprochen haben. Hast Du diese besondere Energie auch gespürt?
Ja, definitiv! Es kam mir von Anfang an so vor, als würden wir drei uns schon kennen.

Du bist Künstler, Model und Content Creator. Erzähl uns etwas über Deine Berufungen!
Das Tanzen war schon immer ein großer Teil meines Lebens, und durch meine Familie war ich schon sehr früh sehr modebewusst. So hat es sich dann irgendwann ergeben, dass meine Leidenschaften zu meinem Beruf wurden. Ich liebe es, meine Ideen im Hinblick auf Fashion mit verschiedenen Brands zu visualisieren und verbinde es häufig auch mit dem Tanzen, woraus dann immer ein sehr kreatives Endergebnis entsteht.

Neben Deiner Leidenschaft für Fashion und das Tanzen trittst Du außerdem auf Theaterbühnen auf – was bedeutet Dir die Schauspielkunst?
Mir bedeutet das sehr viel. Dadurch bekomme ich die Chance, vieles durch meine Bewegungen auszudrücken, was man nicht in Worte fassen kann.

Warum ist es Dir wichtig, Dich in verschiedenen Kunstformen auszudrücken?
Jede Kunstform bietet neue Perspektiven, mit denen man wachsen kann. Und ich bin ein Typ, der sehr offen für neue Sachen ist und vieles gerne ausprobiert.

»Jede Kunstform bietet neue Perspektiven, mit denen man wachsen kann.«

Was gibt Dir noch Halt im Leben?
Meine Familie! Ich kann mich immer auf sie verlassen und weiß, dass sie hinter mir steht und mich stets unterstützt.

Was macht Dich neben Kunst, Tanzen und Modeln aus?
ESSEN! (lacht) Ich liebe es einfach! Ich bin super offen für neue Gerichte aus verschiedenen Kulturen und genieße jeden Bissen. Also, wann gehen wir Essen, Leute? (lacht)

»Ich bin ein Typ, der sehr offen für neue Sachen ist und vieles gerne ausprobiert.«

Für die Produktion seid ihr mit dem SEAT Ateca unterwegs gewesen. War der Crossover aus Deiner Sicht auch ein Leckerbissen?
Ich habe definitiv jede Fahrt sehr genossen. Es war super entspannt, gemütlich, aber auch sehr aufregend.

Was ist Dir noch am SEAT Ateca aufgefallen?
Der Sound des Wagens hat mich sehr fasziniert, vor allem, weil die Lautsprecher von Beats by Dre waren! Wenn man die Türen aufmacht, wird die Musik automatisch etwas leiser – das ist mir aufgefallen.

Ihr habt Leipzig zu eurer Bühne gemacht – wie war das?
Es war eine sehr interessante Erfahrung, da ich vorher noch nie in Leipzig gewesen bin. Deshalb war es umso interessanter, die Stadt zu entdecken und damit auch gleich etwas zu kreieren!

Irgendwelche Pläne für das restliche Jahr 2021?
Ich habe auf jeden Fall vor, das Jahr mit so vielen verschiedenen Projekten im Bereich Fashion und Tanz zu füllen wie nur möglich. Mir hat die Arbeit mit SEAT sehr gefallen; gerne würde ich noch mehr in dieser Richtung ausprobieren – und mich richtig austoben! Also, ihr könnt euch gerne zukünftig melden. (lacht) I’m ready for the next session!

»I’m ready for the next session!«

Form. Schön. Und für jedes Abenteuer zu haben:
der SEAT Ateca.

Form. Schön. Und für jedes Abenteuer zu haben: <br> <b> der SEAT Ateca. </b>
SEAT ATECA FR 2.0 TSI 140 KW (190 PS) DSG 4DRIVE: KRAFTSTOFFVERBRAUCH BENZIN, KOMBINIERT: 6,8 L/100KM; CO₂-EMISSIONEN, KOMBINIERT: 155 G/KM; CO₂-EFFIZIENZKLASSE: C*

Trending
Stories